Logo DogsConnection

Weil Hundeschule auch einfach Spaß machen kann!

dogs connection dummy

Nun ist es aber an der Zeit euch jemanden vorzustellen…

Kenny!

Seines Zeichens Border Collie und seit 10.7. gehört er zu unserer Familie.

Ein Ersatz für Nicky?!... höre ich immer wieder. Jeder, der Nicky kannte wird wissen, dass das nicht geht. Jeder, der Nicky und mich zusammen erlebt hat wird wissen, dass wir dieses „Once in a lifetime“-Ding hatten. Tiere kann man nicht ersetzen. Sollte man nicht ersetzen wollen oder versuchen zu ersetzen. In die Fußstapfen von Nicky kann niemand passen und muss es auch nicht. Die Trauer, die noch immer jeden Tag in mir steckt, wird wohl nie vergehen und Kenny hilft dabei auch nicht.

Warum also ein dritter Hund? 2 sportliche Hunde, die gefordert und gefördert werden reichen allemal, auch mir. Obwohl es schon sehr langweilig auf unseren Spaziergängen für mich war, wenn einfach alles glatt läuft. Ich habe fast 3 Monate mit angesehen, wie aus meiner riesigen Sportskanone, dem Klassenclown Muffin, der jeden Tag mit Nicky gespielt hat, ein depressiver, phlegmatischer Trauerkloß wurde, der an nichts mehr Freude hatte und zu nichts mehr motivierbar war. Mein Pflegehund Liah aus Fuerteventura holte ihn da raus, da war er wieder, der Klassenclown. Und dann war da noch mein Jugendtraum, irgendwann mal einen Border Collie zu haben. Und dann war da dieses spezielle Datum, an dem ein Border mit ganz speziellem Namen geboren wurde…. Und dann kam Kenny!

Ich habe mir immer vorgestellt, mein Border wird ein sensibler, schüchterner, eher unsicherer Kerl, Kenny ist 200% anders. Selbstsicher, chaotisch und ein Rammbock von einem Ego. Und jedes Mal, wenn ich fast verzweifle und nur noch den Kopf schütteln kann oder in einigen Situationen einfach schallend über uns lachen muss… dann stelle ich mir vor, wie Nicky uns zuschaut und sich ins Pfötchen lacht.

„Jeder bekommt den Hund, den er braucht.“ sagt man, nun denn ich ahnte es schon.

 

Family

©2017 - Dr.med.vet. Janey Heine | Impressum